Bitte löschen Sie Ihren Browser-Cache

Meine Webseite wurde im Laufe der vergangenen Woche erheblich überarbeitet, damit ich Ihnen noch mehr hilfreiche Tipps vermitteln kann. Unter anderem können Sie jetzt meinen kostenlosen Online-Kurs mitmachen, der Ihnen bei der Umsetzung ihrer Projekte hilft.
Bitte löschen Sie Ihren Browser-Cache (eine kleine Anleitung), damit die Seite wieder korrekt angezeigt wird.

Seit vielen Jahren arbeite mit meinen Kunden an Persönlichkeits- und Selbstmanagement-Themen und finde es immer sehr spannend, wie unterschiedlich Menschen vorgehen, wenn es darum geht, berufliche und private Themen anzupacken. Während die einen schon am Umsetzen sind, stecken andere noch in ihren Überlegen fest und sichern sich nach allen Seiten ab.

Wie gut, schnell (und ob) wir unsere Projekte umsetzen, liegt also immer an uns. Und weil wir unterschiedlich sind, greifen auch die gängigen Empfehlungen für das eigene Zeit- und Selbstmanagement nicht. Wenn Sie Ihre Vorhaben wirklich umsetzen wollen, dann helfen keine Patentrezepte. (Im Februar-Newsletter finden Sie einige Gedanken zum Thema Patentrezepte – siehe unten auf dieser Seite!). Sie brauchen Strategien, die zu ihrem Umsetzungstypen passen.

Welche Umsetzungstypen gibt es?

Es gibt sieben Ausprägungen bei der Umsetzung von Vorhaben.

Typ 1: sicherheitsbedürftig

Sehr sicherheitsbedürftige Menschen zeichnen sich dadurch aus, dass sie sorgfältig abwägen. Das geht bereits los, bevor sie sich für – oder gegen – ein Vorhaben entscheiden: Was spricht dafür? Was spricht dagegen? Welche Ressourcen sind nötig? Was bringt es mir? Was könnte passieren? …

 

Typ 2: ungeduldig

Ungeduldige Menschen scharren immer mit den Hufen und sind wahre Anpacker. Sie sind begeisterungsfähig und legen ein hohes Tempo vor. Noch bevor andere darüber nachgedacht haben, wie, wo und was, haben sie längst losgelegt und sich mit Feuereifer ins Handeln gestürzt.

 

Typ 3: pragmatisch

Pragmatiker sind wahre Realisten und setzen ihre Ressourcen sehr gezielt ein. Sie fokussieren sich auf das, was wirklich funktioniert, und halten nicht an Vorgehensweisen fest, die ihrer Meinung nach nicht funktionieren. In der Regel sind sie gute Beobachter und entwickeln ihre Handlungsmöglichkeiten im Tun weiter.

 

Typ 4: unrealistisch

Die Eigenschaft „unrealistisch“ scheint zunächst nur negativ zu sein, doch weit gefehlt: Der unrealistische Blick bedeutet in diesem Fall nämlich nicht, etwas falsch einzuschätzen, sondern vielmehr, gerade die Dinge anzugehen, bei denen andere abwinken.

 

Typ 5: diszipliniert

Es wundert nicht, dass man mit Disziplin sehr produktiv ist. Menschen mit dieser Ausprägung haben für alles eine To-do-Liste und bleiben konsequent bei der Sache. Sie sind verlässlich, meist gut organisiert – Planlosigkeit ist ihnen ein Gräuel. Ihr diszipliniertes Commitment lässt sie auch große Vorhaben umsetzen.

 

Typ 6: trotzig

Trotzreaktionsmuster sind nicht so leicht zu händeln. Das Gute: Sie gehen einher mit einem klaren, festen Standpunkt und ausgeprägter Willenskraft. Menschen mit trotziger Tendenz setzen sich voll ein, solange das mit ihren Prinzipien, Werten und Zielen übereinstimmt.

 

Typ 7: improvisierend

Schließlich kommen wir zur Fähigkeit wahrer Lebenskünstler: Leute, die gut improvisieren können, passen sich wechselnden Situationen enorm gut an. Ihr Improvisationsgeschick erlaubt es ihnen, unvorbereitet in Situationen zu gehen und trotzdem zu einem guten Ergebnis zu kommen.

 

Individuelle Stärken und Stolpersteine

Haben Sie sich beim Durchlesen beim einen oder anderen Typen erkannt? Jeder von uns hat seine ganz individuellen Umsetzungstendenzen. Oft ist es nur eine oder zwei, die besonders ausgeprägt sind. Damit die besonderen Stärken, die jeder Typ hat, auch in der Umsetzung voll zum Tragen kommen, heißt es andererseits die Schwächen – die automatisch mitkommen – fest im Auge zu haben.

Jeder der genannten Typen hat seine ganz persönlichen Stolpersteine, die den Umsetzungserfolg gefährden. Während der sicherheitsbedürftige Typ in der Gefahr ist, zu viel nachzudenken, führt die Ausprägung des Ungeduldigen dazu, dass es sich schnell verzettelt. Deshalb ist es wichtig, den eigenen Umsetzungstypen gut zu kennen und gezielt Strategien einzusetzen, die den Umsetzungserfolg nachhaltig sichern.

Mehr zu den Umsetzungstypen erfahren Sie in meinem Buch „Umsetzungspower“. Hier erfahren Sie mehr darüber!

 

Warum du es nicht allen Recht machen kannst!

Warum du es nicht allen Recht machen kannst!

Mullah Nasrudin war mit seinem Sohn und einem Esel auf dem Weg in ein Dorf. Der Mullah lief hinter dem Esel und sein Sohn saß auf dem Esel. So liefen sie an einigen Bauern vorbei, die auf ihrem Feld arbeiteten. „Schaut euch das nur an. Nennt man das Erziehung?“ sagten...

Weiterlesen